LTE – Mobilfunk

LTE-Stick Angebote

LTE-Sticks haben eine Performanceleistung, die vergleichbar ist mit einer VDSL 50er Leitung. Kabel werden in Zukunft überflüssig. Die Verbindung mit einem entsprechenden Modem geschieht via Funk. Die LTE-Hardware wird in der Regel über die 800 Frequenzen eine Verbindung zum Internet herstellen.


Download: 21,6 Mbit/s
Upload: k.A.
Erw. auf 32GB /MicroSD

web’n'walk
Connect XL
Tarif: 54,95€ / Monat
Stick: 4,95€

T-Mobile LTE Stick


Download: 7,2 Mbit/s
Upload: 5,7 Mbit/s
Erw. auf 4GB /MicroSD

O2 Internet
Pack L
*
Tarif: 54,95€ / Monat
Stick: 4,95€


Download: 100 Mbit/s
Upload: 100Mbit/s
Erw. auf: k.A. /MicroSD

Vodafone LTE
Flatrate
Tarif: k.A.
Stick: k.A.

Vodafone LTE Stick

* LTE Stick ist noch nicht im Shop verfügbar. Links gehen zu aktuellen UMTS-stick Angeboten.

Funktechnologie im Vergleich mit DSL

Bislang war es nicht möglich eine schnellere Internetverbindung zu erreichen als DSL. LTE leitet ein neues Zeitalter des mobilen Internets ein. Im Vergleich sieht man, welche Geschwindigkeiten sich im Downloadbereich erzielen lassen.

FunktechnologieDownloadVergleich mit DSL
HSDPA 11,8 Mbit/sDSL 1.000
HSDPA 23,6 Mbit/sDSL 2.000
HSDPA 37,2 Mbit/sDSL 6..000
HSPA+114,4 Mbit/sDSL 16.000
HSPA+221,5 Mbit/sDSL 16.000
HSPA+328,8 Mbit/sVDSL 25
HSPA+4bis 42 Mbit/sVDSL 25
LTE50-100 Mbit/sVDSL 50

12 Monate Basispreis sparen mit den Zuhause LTE-Flatrates von Vodafone

Vodafone.de

LTE steht für “Long Term Evolution” und wird in naher Zukunft HSDPA verdrängen. Davon ist auszugehen, weil alle Mobilfunkbetreiber einen Umstieg auf LTE angekündigt haben. Die Technik steht bereits zur Verfügung und hat in den USA erste Tests in der Fläche bestanden, eine kommerzielle Einführung ist im Jahr 2010 geplant. Das derzeit größte europäische Testnetz wird von T-Mobile in Kooperation mit Huawei in Innsbruck betrieben. Der offenkundigste Fortschritt, den LTE dem Kunden bietet, liegt in der Datentransferrate von 100 Mbit pro SekundeL. Der gegenwärtige Standard HSDPA bringt es gerade auf 7,2 Mbit pro Sekunde, und auch das nur in wenigen Ballungsräumen. Flächendeckend stehen nur 3,6 Mbit pro Sekunde zur Verfügung. Ohne den Beschleuniger HSDPA ermöglicht UMTS sogar lediglich 384 Kbit pro Sekunde. Die Geschwindigkeitsvorteile von LTE beruhen aber nicht nur auf der höheren Datentransferrate, sondern auch auf dem deutlich schnelleren Verbindungsaufbau, der so genannten Ping-Zeit. Mit LTE werden beim mobilen Surfen erstmals Werte wie im Festnetz erreicht. Insbesondere für interaktive Anwendungen ist dies ebenso wichtig wie die Datentransferrate.
Weitere Vorteile von LTE Ein weiterer Vorteil ist nach dem Gesagten offensichtlich: Wenn LTE Internetverbindungen in Festnetzqualität ermöglicht, kann man es auch als Festnetzersatz einsetzen. Zwar besteht kein Anlass, dies flächendeckend zu tun, aber das Problem der Verfügbarkeit von bezahlbaren Breitbandanschlüssen im ländlichen Raum wird mit LTE der Vergangenheit angehören. Dies umso mehr, da die Reichweite des LTE-Internets höher ist und damit weniger Antennen benötigt werden als im bisherigen Mobilfunknetz. Sicherlich ein Kostenvorteil von LTE gegenüber HSDPA, und da der Wettbewerb auf dem Mobilfunkmarkt es wahrscheinlich erscheinen lässt, dass Kostenvorteile auch beim Kunden ankommen, seien noch zwei weitere erwähnt.
Kostenvorteile von LTE Die effektivere Nutzung von zur Verfügung stehenden Funkfrequenzen du die Möglichkeit einer evolutionären Migration sind zwei weitere Kostenvorteile gegenüber konkurrierenden Standards. Ersteres besagt, dass die Mobilfunkbetreiber zur Übertragung der gleichen Datenmenge weniger freie Übertragungsfrequenzen benötigen. Eine knappe und teuere Ressource in Zeiten unzähliger Fernsehsender, Mobilfunkkanäle und weiterer funkbasierter Anwendungen! Letzteres bedeutet, dass eine allmähliche Umstellung im laufenden Betrieb möglich ist. Die Projektkosten für die Umstellung sind damit deutlich geringer, da kein vorübergehender Parallelbetrieb zweier Netze notwendig ist. Somit ist davon auszugehen, das die Kosten für den Kunden günstiger gestaltet werden als bei den aktuellen HSDPA Tarif Angeboten der grossen Netzbetreiber. Je mehr Konkurrenz das Schlachtfeld betreten, desto günstiger Preisen werden bei Verbraucher ankommen